Referenzen


Additive Fertigung von Flüssigkeiten
Neue Methode zur Additiven Fertigung von Flüssigkeiten
Feldkirchen b. München, November 2016 – German RepRap, dem führenden deutschen Hersteller für FFF-3D-Drucker und Dow Corning, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Silikone, Technologie und Innovation auf Siliziumbasis, präsentieren die neue Methode zur Additiven Fertigung von Flüssigkeiten […]
hv_schmid_x400_logo_refbild
Ersatzteile mittels dem X400 selber fertigen
Die Firma Schmid nutzt das volle Potential der additiven Fertigung
Ersatzteile selbst drucken – das ist einer der am meisten genannten Anwendungsfälle für den 3D-Druck. Allerdings findet man erstaunlich wenige Fälle, in denen dieser Anwendungsfall tatsächlich in die Realität umgesetzt wird. Einer dieser raren Fälle ist SCHMID Hebebühnenverleih aus Haimhausen bei München[…]

3D-Drucker als zentrales Ausbildungssystem
Optimal für die Lehre: Der X350 von German RepRap an der Fachhochschule Kiel
Der 3D-Druck wird unsere Welt verändern, das ist sicher. Die Konstrukteurinnen und Konstrukteure der Zukunft tun also gut daran, sich mit dieser Technologie zu beschäftigen. Der 3D-Druck hebt viele der Beschränkungen auf, die herkömmliche Fertigungsverfahren […]

Funktionale Prototypen
Die Pilz GmbH nutzt die Vorteile der 3D-Druck Technologie und setzt auf das CFK-verstärkte Material Carbon20

Durch den German RepRap X350Pro werden Herstellungskosten halbiert:
die Pilz GmbH nutzt die Vorteile der 3D-Druck Technologie und setzt auf das CFK-verstärkte Material Carbon20[…]

Funktionale Prototypen
Eine rasende Konstruktion des Elbflorace e.V. – Hightech Parts mit dem X400

Der eingetragene Verein „Elbflorace“ stellt das Formula Student Team der Universität TU Dresden dar. Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, bei dem die Teams[…]

Forschung & Entwicklung
Die RWTH Aachen durchleuchtet mit X1000 3D-Drucker die Erfordernisse der Industrie

Die RWTH Aachen durchleuchtet mithilfe des German RepRap X1000 3D-Druckers die aktuellen Anforderungen der Industrie an die Additive Fertigung[…]

Funktionale Prototypen
Prototypenbau einer Kamerahalterung für Airbus Helicopters mit X400

Für die Anwendung von Observierungskameras steht Airbus Helicopters aktuell vor dem Projekt eines Erweiterungsanbaus von Kamerahalterungen für Ihre Hubschrauber[…]

Forschung & Entwicklung
Summer School in Südafrika: Der PRotos V3 im Einsatz für Forschung & Entwicklung

Forschung und Entwicklung im Bereich Additiver Fertigung – die FH Aachen vermittelt wichtige[…]
Logo
Funktionale Prototypen
Prototyping aus Polypropylen für Hürner-Funken GmbH mit X400

Schnell zu Prototypen und Kleinserien – Der 3D-Druckereinsatz bei Hürner-Funken ist sehr typisch […]
PlasTec Logo
Automobilbau/ Prototyping
Prototyping für Automobilhersteller mit X1000

Die TAKATA PlasTec GmbH hat ihre Prototypen bisher von externen Dienstleistern im STL und SLS erstellen lassen […]

German RepRap Referenz Kunde Airbus Helicopters

Funktionale Prototypen
Prototyping für Airbus Helicopters mit X400

Die hohen Entwicklungskosten für Funktionsmodelle reduziert Airbus Helicopters künftig unter anderem mit Hilfe von 3D Druckern […]
German RepRap Referenz Kunde Popp Group
Medizintechnik/Prototyping
Prototyping Wickelkörper für Kernspintomografen

Popp Group setzt beim Prototyping von Wickelkörper für Kernspintomografen auf den X400 3D-Drucker […]
German RepRap Referenz Kunde ReitlerEngineering
Prototyping
Prototyping Etikettiermaschine

ReitlingerEngineering reduziert Entwicklungskosten einer Etikettiermaschine durch 3D Druck und Reverse-Engineering […]
German RepRap Referenz Kunde Pazulla
Automobilbau/ Prototyping
Türverkleidung aus dem 3D-Drucker X400

Automobil-Konstrukteur Thomas Pazulla wechselt beim Prototyping vom Lasersintern zum 3D-Druck mit PLA. […]
Formenbau
Lindner Group druckt vor dem Bauen in 3D

Die Lindner Group,  Europas führender Spezialist in den Bereichen Innenausbau, Fassadenbau und Isoliertechnik, macht gute Erfahren mit dem German RepRap X400 3D Drucker in der Entwurfsphase und für die Kleinserienproduktion. […]
German RepRap Referenz Kunde Popp Group
Möbelbau / Prototyping
Popp Group druckt komplette Türscharniere mit dem 3D-Drucker
Mit 3D-gedruckten Türscharnieren unterstützte die Popp Group, Forchheim, ihren Kunden aus der Medizintechnik, der im Zuge eines Cost-Down-Verfahrens die Herstellkosten für Zubehörschränke reduzieren wollte. […]
German RepRap Referenz Kunde Anita
Formenbau
3D Druck reduziert bei der Anita Dr. Helbig GmbH 50% der Kosten
Der Hersteller von Brustepithesen druckt für seine sich ständig verändernden Werkzeuge Gusskerne mit X400 von German RepRap. […]
Formenbau
Carl GmbH reduziert mit 3D-Druck die Herstellkosten

Die Carl GmbH stellt Anlagen für Brennerei, Destillation und Brauerei her und nutzt einen German RepRap X400 3D Drucker für die Herstellung von Gußkernen. […]
Modellbau
Tabletop Modelle und Landschaften

Detailgetreue und anspruchsvolle Modelle auf dem German RepRap NEO von Stefan Birghan und Jörg Weindl. […]

Weitere Kunden

CREABIS
Müthing