English Deutsch

Menü

3D Druck für die Automobilindustrie

Der 3D Druck in der Automobilindustrie hat einen hohen Stellenwert erlangt und die Entwicklung und Produktion ist ohne diese Technologie in Zukunft kaum mehr vorstellbar. Die additive Fertigung im 3D Druck hilft dabei Ideen schneller umzusetzen, wodurch mehr Fokus auf Innovation und Design gesetzt werden kann. Die Ersparnis von Zeit und Geld, sowie die Geschwindigkeit und Flexibilität bringen enorme Wettbewerbsvorteile für Automobilhersteller auf dem Markt.

Unterschiedliche Autoteile und Prototypen werden mithilfe der additiven Fertigung entwickelt. So gelingt durch effizienten 3D Druck ein schnelleres Erreichen der Serienreife. Auch in Musterbau, Vorrichtungen, Produktion und Montagehilfen ist die Technologie des 3D Drucks zum Standard geworden und ermöglicht durch die Verwendung verschiedener robuster und flexibler Materialien den Einsatz in Endprodukten.

Anforderungen für den Bau im Automobilbereich:

  • schnelle und kostengünstige Produktion von Prototypen und Kleinserien
  • Flexibilität und schnellere Anpassung
  • komplexe Formen durch individuell anpassbaren 3D Druck
  • Herstellung robuster und flexibler Bauteile
  • geringere Produktions- und Entwicklungskosten
  • Materialien für Hochtemperaturbereiche, mit optimalen technischen Eigenschaften

Additive Fertigung in der Automobilindustrie:

In den Produktionsabläufen der Automobilindustrie - Unternehmen schlummern oft noch enorme Einsparungspotentiale. Durch den Einsatz unserer 3D Drucker können Ressourcen wie Zeit und Geld gespart sowie Verfahren und Abläufe optimiert werden. Auch das Thema Flexibilität ist oft ein entscheidender Faktor bei Prototyping - Gerade, wenn es darum geht, schnell zu einem Ergebnis zu kommen. Nicht alle Hersteller für 3D Drucker auf dem Markt werden den hohen Anforderungen der Automobilbranche gerecht - Mit unseren Maschinen für industriellen 3D Druck sind Sie auf der sicheren Seite:

Materialien der Automobilbranche:

Sowohl in der Zukunft als auch schon heute werden in der Automobilbranche hohe Ansprüche an die Qualität der verwendeten Bauteile und Materialien gestellt. So sind komplexe Formen, mit häufig bionischem Charakter ohne additive Fertigung und mit herkömmlichen Technologien nur schwierig und entsprechend aufwendig umsetzbar. Gerade deswegen greifen immer mehr Unternehmen in der Industrie auf Hersteller für additive Fertigung mit 3D Druck zurück. Hochleistungsmaterialien wie:
  • Polycarbonat
  • PEEK, ULTEM, PEKK
  • ABS
  • PET-G
  • ASA
  • Zytrel (Polyamid)
  • Hytrel (TPE/TPU)
  • Fasergefüllte Werkstoffe (z.Bsp. Carbon)
bieten nicht nur eine Alternative zu Metall, sondern bringen zudem wichtige Eigenschaften mit sich: Geringes Gewicht, hohe Festigkeit, Verwendbarkeit über einen ausgedehnten Temperatureinsatzbereich (gerade im Motorenbereich), eine verminderte Entwicklung von Rauchgas im Brandfall und eine sehr hohe Wärmeformbeständigkeitstemperatur (195°C).

German RepRap - Ihr Partner für Industriereifen 3D Druck im Automobilbereich

Sie benötigen einen zuverlässigen Partner für 3D Druck in der Automobilindustrie? Als Kontakt und Ansprechpartner begleitet unser Unternehmen Sie und Ihr Projekt durch seinen vollständigen Lebenszyklus - Planung, Beratung und Umsetzung gemeinsam mit Ihren Experten der German RepRap GmbH. Nehmen Sie noch gleich Kontakt über unser Kontaktformular (E-Mail) zu uns auf, oder lassen Sie sich bei einem unverbindlichen Erstanruf durch uns beraten: +49 89 2488986 - 0

Gerne nehmen wir auch Anfragen entgegen, die nicht bloß aus der Automobilbranche kommen. Unsere 3D Drucker erfüllen die Anforderungen verschiedenster Industriezweige!

Jetzt Kontakt aufnehmen!


"Bei einem Stuttgarter Kunden aus der Automobilbranche musste es plötzlich sehr schnell gehen: 40.000 Teile und das innerhalb kürzester Zeit. Flexibilität und Geschwindigkeit ist da entscheidend!"
 
Thomas Pazulla, TP Druckdienstleistungen, über einen Auftrag aus dem Raum Stuttgart für die Automobilindustrie

Im Anwendungsfall eines Stuttgarter Automobilkunden ist kurzfristig ein Zulieferer ausgefallen, weshalb eine Werkzeugänderung, um die entsprechenden Teile produzieren zu können aus Zeitgründen mit herkömmlichen Fertigungsverfahren nicht mehr möglich war. Das Verfahren der additiven Fertigung hat dabei geholfen ad hoc auf diese Herausforderung zu reagieren.

Rufen Sie uns an

+49 89 2488986 – 0
Montag - Freitag: 09 - 16 Uhr MEZ

Folgen sie uns

Banner: IHK München Ausbildungsbetrieb 2020
© 2018: German RepRap GmbH
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie unter "Info".
Ok
Info